Tag: New York Rangers (Seite 2 von 3)

Magazin

Der Blick hinter die Kulissen: 24/7 Flyers vs. Rangers (1. Folge)

HBO 24/7 Flyers vs. Rangers Videos

Die Winter Classics stehen wieder vor der Tür. In dieser Saison treffen die Philadelphia Flyers und die New York Rangers aufeinander. Und wieder sind wir hautnah dabei, denn HBO wird wie im letzten Jahr beide Teams in der 24/7-Serie auf dem Weg zum Winter-Classic-Game am 2. Januar 2012 begleiten.

Weiterlesen

Videos

Man braucht nur einen schlagfertigen Spruch

Dass man sich mit den Farben der Gastmannschaft nicht in den Block der Heimfans setzen sollte, kann man fünf Fingern abzählen. Es sei denn man hat das nötige Selbstvertrauen und den richtigen Spruch auf Lager:

(via)

Podcast

141 – Das überraschende Halbfinale der DEL

Dass die letzten vier Mannschaften im Rennen um die deutsche Eishockey-Meisterschaft aus Wolfsburg, Hannover, Ingolstadt und Augsburg kommen, hätte niemand getippt. Doch so ist es nun gekommen, und die Außenseiter spielen um den Finaleinzug.

Außerdem:

Wir freuen uns auf Eure Meinung in den Kommentaren und Bewertungen bei iTunes.

Bleibt schnell.

Auswärtsspiel

Ducks @ Rangers 4:1

In den ersten beiden Dritteln ist eigentlich nicht viel passiert bzw. es gibt nicht viel zu berichten. Es gab zwei erwähnenswerte Fights. Nachdem der erste beendet war und das Spiel wieder aufgenommen wurde, kam es erneut zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Ente und einem Ranger. Im dritten Drittel kam es zu einem weiteren Zweikampf, den der Spieler der Ducks ganz klar verlor. Überhaupt gingen alle drei Fights nach Punkten an die Rangers. Aber mehr hatten die Rangers-Fans auch nicht zu feiern. Ganz im Gegenteil: Die Spieler mussten die Buh-Rufe über sich ergehen lassen, und die ein oder andere Beleidung ebenfalls.

ana-nyr.jpg

Im Schlussdrittel lagen die Rangers 3:1 zurück und durften dann zwei Minuten lang Überzahl spielen. Riiiesen Chancen, aber der Puck wollte einfach nicht ins Tor. Aus Sicht der Rangers war es sicherlich schon fast zum Verzweifeln. Und prompt im Gegenzug erzielen die Ducks das 4:1 und damit die Entscheidung.

Mehr habe ich zu dem Spiel eigentlich nicht zu sagen bzw. schreiben. Morgen spielen dann die Devils gegen die Ducks, und ich werde erneut versuchen, mir ein Autogramm zu ergattern. Mal sehen, was geht. Aber es ist fast schier unmöglich. Obwohl: Heute hat mir Rangers-Goalie Lundquvist meine Eintrittskarte zum heutigen Spiel gegen die Ducks auf der Rückseite unterschrieben. Ich habe vor der Halle auf der Straße getroffen.

Viele Grüße aus New York
Euer Fabian.

Auswärtsspiel

Kings @ Rangers 4:2

Ja, ganz richtig. Ich war heute schon bei den New York Rangers. Wie es dazu kam, erzähle ich euch jetzt. Am heutigen Tag wusste ich nicht so recht, was ich machen sollte und bin dann – wieder mal – zum NHL-Store von Reebok gegangen, um mir einen Pullover der Devils zu kaufen. Dort kam ich dann per Zufall wieder mit dem sehr freundlichen Store-Manager ins Gespräch und er fragte mich dann, ob ich heute Abend zum Spiel der Rangers gegen die Kings gehe. Ich meinte nein, und sagte, dass ich aber für Donnerstag eine Karte hätte. Dann fragte er mich, ob ich Zeit und Lust hätte auch heute Abend zum Spiel zu gehen. Meine Antwort war natürlich “Yes, of course!”.

Er ging dann mit mir zu einem Herren, der in einem Anzug an der Kasse stand, und zu dem sagte er, dass ich Interesse an einer Karte hätte. Daraufhin holte er ein paar Rangers-Tickets aus seiner Anzug-Tasche und gab mir eine. So hatte ich dann plötzlich eine Karte für ein weiteres NHL-Spiel, und das Spiel hatte es in sich. Mehr dazu gleich. Denn die Geschichte geht noch weiter.

la-nyr.jpg

Ich hatte also meine Karte, hatte mich artig bedankt und war schon wieder am söbern, als plötzlich der Herr im Anzug wieder neben mir stand. Er fing mit mir ein Gespräch an und erzählte mir, dass ein paar Spieler der Anaheim Ducks morgen in den Store kämen. Unter anderem werden der Schweizer Goalie Jonas Hiller, Todd Bertuzzi und mein “Liebling” Doug Weight anwesend sein, aber auch noch ein paar andere. Das mit dem Weight-Autogramm hat sich damit also erledeigt. Ich wurde nämlich extra eingeladen.

Den Experten wird aufgefallen sein, dass ich keine Stanley-Cup-Gewinner aufgelistet habe. Denn die werden morgen im Weißen Haus zu Besuch sein. Das erzählte mir alles der Herr im Anzug, der – wie sich dann herausstellte – ein höheres “Tier” in der NHL ist, also irgendein Boss. Da werde ich ihn morgen noch mal genauer nach fragen. Jetzt aber zum Spiel.

Ich glaube sogar, es war das beste, aufregendste und spannenste Spiel, das ich bisher gesehen habe: Es war ein aggressiv geführtes Spiel mit vielen Checks, ordentlich Körpereinsatz und jeder Menge Siegeswillen, zumindest auf Seiten der L.A. Kings. Denn die Rangers waren im ersten Drittel komplett unterlegen. Innerhalb der ersten 13 Minuten konnten die Gastgeber gerade mal drei Mal auf das Tor der Kings schießen. Aber diese Statistik sollte sich im Spielverlauf noch aendern. Beide Seiten hatten am Ende glaube ich an die 40 Torschüsse zu verbuchen.

Wie schon geschrieben, es waren jede Menge Aggressionen dabei, sodass es auch ab und zu mal eine Rangelei gab. Die Kings führten 2:0, ehe den Rangers ihr erster Treffer gelang. Das Spiel war zu jedem Zeitpunkt hart umkämpft und der Spielverlauf gibt das auch wider. Denn nachdem die Kings ihren alten Zwei-Tore-Vorsprung widerhergestellt hatten, konnten die Rangers abermals verkürzen. Mit dem Spielstand von 3:2 ging es dann auch ins Schlussdrittel, in dem die Kings als erstes trafen und damit das 4:2 erzielten. Doch werde denkt, dass das Spiel damit gelaufen war, der irrt. Die Rangers bauten unglaublich viel Druck auf das Gehäuse der Kings auf, aber das nötige Glück fehlte ihnen.

Keine Mannschaft konnte letztendlich mehr einen Treffer erzielen, sodass das Spiel mit einem 4:2-Sieg für die Los Angeles Kings endete. Und es war ein verdienter Sieg, denn die Kings waren über den gesamten Spielverlauf die klar besssere Mannschaft. Allein für ihren Kampf bzw. Einsatz und ihren Siegeswillen hatten sie sich diese zwei Punkte verdient.

Viele Grüße aus New York
Euer Fabian.

© Break-Away.de Eishockey-Podcast 2006-2018. × Impressum / Datenschutz / Kontakt

Folgt uns!

Folgt uns auf Facebook und Twitter!