Tag: Anaheim Ducks (Seite 2 von 3)

Auswärtsspiel

Ducks @ Devils 2:1

Das heutige Spiel ähnelte doch sehr stark dem Spiel von gestern, zumindest vom Spielverlauf her. Die Ducks erarbeiteten sich eine Zwei-Tore-Führung und verteidigten den Vorsprung bis zum Schluss. Und wieder mussten die Anaheim Ducks wenige Minuten vor Schluss mit einem Mann weniger auf dem Eis agieren. In dieser Ueberzahl drängten die Devils auf den Ausgleich, aber das Glück scheint in diesen Tagen auf Seiten der Ducks zu sein. Mal ging der Puck nur wenige Zentimeter am Tor vorbei, mal verfehlte er nur knapp einen Spieler, der den Puck hätte problemlos ins Tor schießen können.

Hervorzuheben ist, dass nicht Jean-Sebastien Giguere zwischen den Pfosten der Ducks stand, sondern Backup-Goalie Jonas Hiller aus der Schweiz. Ehrlich gesagt gönne ich ihm den Erfolg, wobei er einige Male Glück gehabt hat. Aber das Glück haben ja bekanntlich nur die Tüchtigen.

Morgen abend also findet mein letztes NHL-Spiel statt – Carolina Hurricanes @ New Jersey Devils – und am darauf folgenden Sonntag endet dann mein Auswärtsspiel und ich fliege zurück nach Frankfurt.

Für Euch zum vorletzten Mal aus New York, viele Grüße
Euer Fabian.

Auswärtsspiel

Ducks @ Rangers 4:1

In den ersten beiden Dritteln ist eigentlich nicht viel passiert bzw. es gibt nicht viel zu berichten. Es gab zwei erwähnenswerte Fights. Nachdem der erste beendet war und das Spiel wieder aufgenommen wurde, kam es erneut zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Ente und einem Ranger. Im dritten Drittel kam es zu einem weiteren Zweikampf, den der Spieler der Ducks ganz klar verlor. Überhaupt gingen alle drei Fights nach Punkten an die Rangers. Aber mehr hatten die Rangers-Fans auch nicht zu feiern. Ganz im Gegenteil: Die Spieler mussten die Buh-Rufe über sich ergehen lassen, und die ein oder andere Beleidung ebenfalls.

ana-nyr.jpg

Im Schlussdrittel lagen die Rangers 3:1 zurück und durften dann zwei Minuten lang Überzahl spielen. Riiiesen Chancen, aber der Puck wollte einfach nicht ins Tor. Aus Sicht der Rangers war es sicherlich schon fast zum Verzweifeln. Und prompt im Gegenzug erzielen die Ducks das 4:1 und damit die Entscheidung.

Mehr habe ich zu dem Spiel eigentlich nicht zu sagen bzw. schreiben. Morgen spielen dann die Devils gegen die Ducks, und ich werde erneut versuchen, mir ein Autogramm zu ergattern. Mal sehen, was geht. Aber es ist fast schier unmöglich. Obwohl: Heute hat mir Rangers-Goalie Lundquvist meine Eintrittskarte zum heutigen Spiel gegen die Ducks auf der Rückseite unterschrieben. Ich habe vor der Halle auf der Straße getroffen.

Viele Grüße aus New York
Euer Fabian.

Podcast

50 – Deutschland-Cup 2007

Mit dieser Ausgabe feiern wir ein kleines Jubiläum. 50 Episoden gibt es jetzt vom Break-Away.de Eishockey-Podcast. Vielen Dank an alle Hörer fürs Zuhören, Kritik und Lob. Auf die nächsten 50!

Die Themen:

Viel Spaß mit dieser Ausgabe.

Bitte schreibt uns, wie Ihr den BApod findet: Kritik und Lob, Anregungen oder Verbesserungstipps einfach in die Kommentare oder per Mail schicken.

Übrigens: Wer mal wieder etwas von Stefan hören möchte, dem sei der Internet-Sender orga.TV empfohlen. Dort geht Stefan zurzeit jeden Mittwoch um 18:18 Uhr live auf Sendung.

Podcast

45 – Gelungener Saisonstart für die LA Kings

Die Los Angeles Kings haben nicht nur das Vorbereitungsturnier “Red Bulls Salute 2007” in Salzburg (Österreich), sondern auch den NHL-Season-Opener gegen den amtierenden Stanley Cup Sieger, die Anaheim Ducks, gewonnen. Wer der auffälligste Spieler auf dem Eis war und warum die Partie in der O2-Arena in London mit 30 Minuten Verspätung begann, erfahrt ihr in Folge 45.

Weitere Themen:

Viel Spaß mit dieser Ausgabe. Denkt daran für uns zu stimmen.

Meldungen

Anaheim Ducks Stanely Cup Champions

Der Pokal war das Ziel und die Anaheim Ducks haben es erreicht: Sie sind zum ersten Mal Stanley Cup Sieger! Gestern Abend gewannen die Ducks Spiel 5 der “best of seven”-Serie gegen die Ottawa Senators (Serie: 4:1) und damit die begehrteste Eishockey-Trophäe der Welt: Lord Stanley’s Cup.

Die Ducks haben den Cup am Ende verdient gewonnen, denn sie haben während den gesamten Playoffs ausgezeichnet gespielt. Von Ottawa war ich persönlich etwas enttäuscht, da ich mir einfach mehr von den Sens erwartet hatte. Von den wenigen Spielen her, die ich verfolgen konnte, war Ottawa mein klarer Favorit. Letztendlich haben sich aber die Ducks durchgesetzt, und das sogar recht deutlich. Scott Niedermayer wurde zum MVP der NHL-Playoffs gekürt und mit der “Conn Smythe Trophy” ausgezeichnet.

© Break-Away.de Eishockey-Podcast 2006-2018. × Impressum / Datenschutz / Kontakt

Folgt uns!

Folgt uns auf Facebook und Twitter!