Der Countdown läuft. Die Spannung steigt. Das große Finale steht vor der Tür! Am Mittwoch treten die LA Kings zum ersten Stanley-Cup-Finale gegen die New York Rangers an. Wer dabei sein will, muss ein großes Sparschwein schlachten.

Knapp 1.000 US-Dollar kostet die günstigste Karte für Spiel 3 im New Yorker Madison Square Garden – das macht 2.202,72 Dollar im Schnitt. Je länger die Serie geht, desto höher klettern selbstredend die Preise. Für Spiel 4 werden im Mittel schon 2.419,57 Dollar verlangt. Wer Spiel 6 im MSG sehen will, muss durschschnittlich gar 2.737,35 Dollar auf den Tisch legen.

Damit sind die Preise in diesem Jahr sogar noch teurer als 2013. Im Finale zwischen Boston und Chicago zahlte man 1.503,39 Dollar für eine Karte.

Etwas günstiger kommt ein Rangers-Fan im Übrigen weg, wenn er sich in den Flieger setzt und nach Los Angeles fliegt. Je nach Ticketkategorie und Preisniveau von Hotels und Flügen kann die Reise an die Westküste durchaus billiger werden als ein Ticket für den heimischen MSG. Das hat Travis Hughes ausgerechnet.

Trotzdem werden auch hier summa summarum rund 2.000 Dollar abgerufen. Viel spart man nicht, kann dafür aber eine Reise in den Sunshine State mit einem Besuch im Staples Center verbinden. Und so unter Umständen einen neuen Ground erobern.

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr