ba-crimmitschau-01

Da bin ich nun. Mitten auf einem abschüssigen Schotterplatz neben einer großen Wiese. Auf der anderen Seite muss irgendwo die Stadt liegen. Und das Kunsteisstadion im Sahnpark.

Ich bin in Crimmitschau. 15, 16 Grad Außentemperatur. Die Sonne scheint, und meine Löwen Frankfurt wollen heute den Aufstieg in die zweite Liga perfekt machen.

Nur drei bis vier Gehminuten vom Parkplatz – der wohl auch etwas kostet, wir waren nur schon vor den Parkplatzwächtern da – steht die Eishalle. Idyllisch in den Wald gebaut, fasst das Stadion 5.222 Zuschauer und ist an der einen Kopfseite offen. Hier hat man einen schönen Blick in den Wald. Im Winter wird es hier sicher verdammt kalt, gestern – mitten im April – war es gut auszuhalten.

Bier für weniger als 2 Euro

An der Kopfseite des Stadions ist das Hauptgebäude mit Büros und einer urigen Gaststätte, die verschiedenste Piraten-Gerichte für faire Preise anbietet. Ausgeschenkt wird Freiberger Bier, das kleine (0,3 l) gibt es für 1,80 Euro.

Im Stadion selbst gibt es ein reichhaltiges Speiseangebot. Die Thüringer im Brötchen gibt’s für 2 Euro, Gyros mit Pommes, Kraut und Tzatziki kostet 5 Euro. Sehr lecker.

Das Stadion besteht hauptsächlich aus Stehplätzen, die sich rund um die Eisfläche ziehen. Über der Haupttribüne gibt es 187 Sitzplätze. Von hier hat man eine gute Übersicht auf das Eis.

ba-crimmitschau-02

Beste Aussichten

Aber auch von den Stehplätzen gibt es kaum bis gar keine Sichtbehinderungen. Keine Säulen oder ähnliches steht im Weg. Top!

Überhaupt hat mir das Eisstadion sehr gut gefallen. Es ist über 50 Jahre alt, aber sehr gut in Schuss. Da habe ich schon verfallenere Hallen gesehen (zum Beispiel in Herne oder auch Kassel). Aktuell wird über eine Sanierung des Hauptgebäudes diskutiert.

Wie in vielen anderen Hallen auch, ist der Gästebereich in einer Ecke untergebracht. Riesige Stufen räumen dem Fan viel Platz nach hinten ein. Notfalls könnte man auch in Zweierreihen auf einer Stufe stehen.

Alle, die ich in Crimmitschau getroffen habe, waren sehr freundlich zu mir. Deutlich entspannter war hier auch der Ordnungsdienst. Ganz anders als vor zwei Wochen in Freiburg.

Nach Crimmitschau komme ich gerne noch einmal, wenn es nicht so weit wäre. Von Frankfurt haben wir auf der Hinfahrt (mit einigen Staus) mehr als fünf Stunden gebraucht.

Für Crimmitschau gibt es die volle Punktzahl von 5 Sternen! Es gab nichts auszusetzen. Vielleicht lag das auch am schönen Wetter und dem letztlich perfekten Abschluss einer starken Löwen-Saison, die mit dem Aufstieg gekrönt wurde.

Ich komme gerne wieder nach Crimmitschau.

5 von 5 Sternen.

ba-crimmitschau-03

ba-crimmitschau-04

ba-crimmitschau-05

ba-crimmitschau-06

ba-crimmitschau-07

Kunsteisstadion im Sahnpark
Waldstraße 69
08451 Crimmitschau

Mehr zur Kunsteisbahn findet sich natürlich auch bei Wikipedia.

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr