Magazin

Neuer TV-Vertrag: Ein Quantensprung für die DEL

Foto: Deutschen Telekom AG

Es gibt einen neuen TV-Vertrag! Die DEL hat sich von ServusTV losgelöst (Vertrag ist ausgelaufen) und geht nun mit der Deutschen Telekom in die Kiste. Für vier Jahre ist die Zusammenarbeit geplant – mit einer Option auf weitere vier. Das deutsche Spitzeneishockey wandert somit vom Free-TV wieder hinter die Bezahlschranke.

Und der Shitstorm lässt nicht lange auf sich warten. Die Fans heulen rum, schimpfen auf DEL und Telekom, wollen alles geschenkt bekommen. Das war klar, aber mir ist dieses Rumgeheule völlig unverständlich!

Die Telekom als neuen Partner finde ich gut!

Wie bei der Basketball-Bundesliga wird die DEL auch über Telekom Entertain zu buchen sein. Die Basketballer kosten monatlich 9,95 Euro, wenn man ein komplettes Jahresabo abschließt. Einen ähnlichen Betrag wird die Telekom sicherlich auch für das Eishockey-Programm verlangen.

Die Telekom hat sich alle Bewegtbildrechte gesichert. Und das klingt gut.

Gehen wir mal davon aus, dass der Magenta-Konzern seinen Eishockey-Kanal genauso aufbaut wie den Basketball-Kanal, dann werden alle (!) DEL-Spiele im Fernsehen und Internet zu sehen sein. Es werden alle Spiele als On-Demand auch noch Tage später abrufbar sein. Wir Zuschauer werden Spielhighlights, aktuelle News und vieles mehr geboten bekommen.

Toll! Die DEL hat endlich ihr eigenes Game Center live. Für 119,40 Euro im Jahr – für Nicht-Telekom-Kunden. Denn die Basketball-Spiele bekomme ich als Kunde sogar geschenkt. Das wird, davon gehe ich aus, auch mit allen DEL-Spielen so sein. Toll.

Für all diese Details fehlt noch die Bestätigung. Aber ich finde sie sehr realistisch. Warum sollte die Telekom das erprobte Modell von der BBL nicht auch auf die DEL übertragen?

Und wohin geht die Reise? Schauen wir uns telekombasketball.de genauer an, sehen wir, dass der Fan dort auch die Spiele der NBA sehen kann. Die Domain telekomeishockey.de ist schon reserviert. Und vielleicht werden wir dort bald auch die NHL sehen können?

Veränderungen sind super

Ihr seht: ich freue mich auf diese Veränderung. Denn mit der Telekom als neuen Partner wird es – wie damals auch bei ServusTV – einen weiteren Qualitätssprung in der Übertragung deutscher Eishockey-Spiele geben! Und das Eishockey kommt ein bisschen mehr aus der Nische. Denn seien wir mal ehrlich, wer – außer Österreicher und Eishockey-Fans – kennt ServusTV?!

Gut, auf Entertain werden viele Spiele hinter der Paywall gesendet. Aber wie hoch ist diese Paywall eigentlich? Laut Telekom.de hat der Konzern in Deutschland “aktuell etwa 20,3 Millionen Festnetzanschlüsse und rund 12,5 Millionen Breitband-Anschlüsse geschaltet. Dazu kommen über 39,8 Millionen Mobilfunkkunden (Stand: 3. Quartal 2015).” Selbst wenn es hier eine Kundenüberschneidung von ein paar Millionen gibt, blieben am Ende 20, vielleicht sogar 30 Millionen Verträge, die ein kostenloses (!) Anschauen der DEL-Spiele ermöglichen. So gesehen erscheint die Paywall gar nicht mehr so hoch, oder?

Außerdem: neben den Übertragungen auf Entertain soll die DEL noch im Free-TV zu sehen sein. Auch hier wieder der Blick zu den Basketballern: ausgewählte Spiele laufen dort live auf Sport1. Für alle kostenlos zu empfangen! Man muss nur diese doofe Werbung ertragen.

Und ich brauche dafür erst mal einen neuen Fernseher. Der kostet mich am Ende dann doch mehr als mein Handyvertrag …

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr

Previous

Eine Eisfläche im eigenen Garten

Next

Wie ein Internet-Witz für John Scott bitterer Ernst wurde

  1. avatar

    jo

    Arbeitest Du bei der Telekom? Liest sich wie ein Werbewisch. Ich werde an unselige Sky/Premiere- Zeiten erinnert!

  2. avatar

    Mit der Telekom habe ich nichts zu tun.

    Wenn das Basketball-Angebot auch für die DEL gemacht wird, finde ich das wirklich super. Ob und wie dann die Telekom à la Sky/Premiere in den Spielplan eingreift wird sich zeigen.

  3. avatar

    Arcx

    Finde den Deal – wenn es denn wie mit der BBL läuft – auch großartig! Aber als kleiner Tipp: die Domain telekomeishockey.de ist auf eine Privatperson registriert… Kannst du bei http://www.denic.de überprüfen.

  4. avatar

    Gute Idee. Bei der Denic hatte ich nicht geschaut. Da war wohl jemand sehr schnell mit dem Registrieren und hofft auf nen guten Verkaufspreis!? ;)

  5. avatar

    Arcx

    Ja, vermutlich ^^ Bin gespannt ob wir die Domain zur neuen Saison in Händen der Telekom sehen werden ;)

Einen Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Break-Away.de Eishockey-Podcast 2006-2018. × Impressum / Datenschutz / Kontakt

Folgt uns!

Folgt uns auf Facebook und Twitter!