Kaum war die Meldung über das Ende des TV-Vertrages zwischen DEL und ServusTV (eigentlich Sportsman Group) verbreitet, ging es auch schon los: Einige finden es traurig, andere bashen gegen ServusTV. Eine sachliche Einordnung habe ich beim Eishockey-Magazin gefunden.

Interessant finde ich die Vorschläge möglicher Alternativen: Sport1 ist auch für mich einer der möglichen Sender, die die DEL gut bis sehr gut in Szene setzen könnten. Sie haben das Know-how und die Erfahrung, sie wären ein authentischer Sender. Und sie würden eine gewisse “Grundreichweite” mitbringen. Die Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe finde ich eher unpassend, weil sich diese Sender im Sport doch immer schwer tun.

Die Lösung, die sich die Basketballer mit der Telekom ausgedacht haben, fände ich neben ServusTV und Sport1 höchstspannend. Doch hier wandert Eishockey wieder in eine Pay-TV-ähnliche Ecke. Die Reichweite wird sich dann wohl eher auf (Hardcore-)Eishockey-Fans begrenzen.

(aus dem #HockeyBriefing von heute)

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr