Auswärtsspiel

Leichter Auftakt in Toronto

Ramsden Ice Rink in Toronto

Es ist kalt. Saukalt. Doch die Sonne scheint und der weiße Schnee blendet so sehr, dass man nichts mehr sieht. Toronto im Winter ist schön, so lange die Sonne scheint. Ist sie weg, so ist es nur noch eine kalte Stadt. Das haben wir gestern erlebt, als die Sonne hinter einer dichten Wolkendecke verschwand. Doch auch dann macht Toronto auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Zwei Tage sind wir nun in der größten Stadt Kanadas. Und es hat gerade mal vier Stunden gedauert bis wir nach der Landung auf dem Eis standen: Vor dem Rathaus haben wir mitten in der Nacht auf dem City Hall Rink ein paar Runden gedreht.

Die Maple Leafs sind allgegenwärtig.

Der erste Puckkontakt fand dann gestern morgen auf dem Ramsden Ice Rink statt. Mit Schläger, Hand- und Schlittschuhen bewaffnet spielten wir zwei gegen zwei auf ein Tor. Für uns ein guter Einstieg zum Warmwerden: waren unsere Gegner doch älter als Simon und ich zusammen…

Vor den Umkeidekabinen

Jetzt geht es gleich zum großen Hockey-Shop draußen vor der Stadt. Der Winterschlussverkauf beginnt hier gerade und mit etwas Glück finden wir dort auch ein Schnäppchen.

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr

Previous

Slapshot 4 – Deutschland siegt im Test gegen Weißrussland

Next

Ohne Strom ist nicht viel los

  1. avatar

    Nomi

    Ich glaub es reichen 3 Wörter: Ich bin neidisch

Einen Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Break-Away.de Eishockey-Podcast 2006-2018. × Impressum / Datenschutz / Kontakt

Folgt uns!

Folgt uns auf Facebook und Twitter!