Alle, die mich näher kennen, wissen, dass ich auch mal zum Prinzipienreiter werden kann. Wie zum Beispiel bei der korrekten Schreibweise eines Wortes, dem Leerzeichen vor den Auslassungspunkten oder eben der richtigen Verwendung eines Wortes.

Ein jüngeres Beispiel aus der Eishockey-Welt dafür ist der “Gameday”, auf deutsch der Spieltag. Eishockey ist ein nordamerikanischer Sport (zumindest gefühlt), es wird auf dem Eis viel englisch gesprochen, für einige Begriffe gibt es gar keine echte deutsche Übersetzung (“Icing”).

Warum also nicht “Gameday”? Oder “Matchday”?

Und da sind wir nun genau beim Thema. Im Eishockey, in Nordamerika sprechen wir vom “Gameday”. Viele Klubs übernehmen das auch so. Doch manch einer bricht aus und verwendet das in meinen Ohren falsch klingende “Matchday”.

Woher kommt das denn, fragte ich mich. Einzige Erklärung, die ich fand: aus dem Fußball. Hier verwenden die Vereine tatsächlich “Matchday”. Meine Vermutung: im Fußball als englischer Sport spricht man eben vom Match. Daher folgerichtig “Matchday”.

Doch für unseren geliebten Eishockey-Sport finde ich Gameday passender. Denn wir lieben ja alle unser “good old hockey game“!

Was sagt Ihr? Gameday oder Matchday?

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr