Wieder Rüthemann! Bereits im ersten Finalspiel zwischen dem SC Bern und Genève-Servette war es Ivo Rüthemann, der die Partie in der Overtime beim Spielstand von 2:2 zugunsten des SCB entschied. Nur 69 Sekunden waren in der Verlängerung gespielt, als Rüthemann den Siegtreffer erzielte. Am Samstag brauchte er nur 53 Sekunden, um für die Entscheidung in der “OT” zu sorgen. Bern siegte in Les Vernets Genève mit 4:3 nach Verlängerung und führt nun in der Serie 3:1. Damit stehen die Berner vor dem ersten Meistertitel seit 2004. Am Dienstag um 20:15 Uhr findet Spiel 5 in der PostFinance-Arena in Bern statt.

Die Genfer waren natürlich hoch motiviert, gar keine Frage. Im ersten Finalspiel auf eigenem Eis konnte man den bis dahin in den Playoffs ungeschlagenen SC Bern bezwingen, wenn auch nur knapp. Aber es machte klar: Bern ist nicht unschlagbar! Gleichzeitig standen die Genfer aber auch gewaltig unter Druck.

Die 7.202 Zuschauer sahen einen ausgeglichenen Beginn der Partie, mit Vorteil Bern. Martin Plüss (12. Minute) erzielte das erste Tor an dem Abend. Kurz später konnte Juraj Kolnik (14.) aber für Genf ausgleichen.

Mit dem Spielstand von 1:1 gingen beide Mannschaften in die erste Drittelpause. Ein frühes Tor im zweiten Durchgang brachte den SCB wieder in Führung. Simon Gamache (23.) traf zum 2:1. Kurz vor Schluss des Mitteldrittels besorgte Thomas Deruns (37.) den erneuten Ausgleich.

Zu Beginn des Schlussdrittels ging dann Genf zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Thomas Deruns erzielte mit einem unglaublichen Tor – wie man es sonst nur aus Nordamerika kennt – das 3:2 für Servette. In der 50. Minute glich Berns Brett McLean die Partie jedoch wieder aus.

Nach 60 Minuten stand es immer noch 3:3, sodass das Spiel in die Verlängerung ging. 60 Minuten und 53 Sekunden waren gespielt, als Ivo Rüthemann die Partie zugunsten des SC Bern entschied.

In der Liga-Qualifikation musste der EHC Biel eine weitere Niederlage hinnehmen. Lausanne siegte auf eigenem Eis 4:0 und glich die Serie damit zum 2:2 aus.

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr