scb-130323

Seit der Weltmeisterschaft 2010 haben Fabian und ich kein Eishockey-Spiel mehr gemeinsam live in einer Eishalle gesehen. Wir hatten mehrere Anläufe gestartet, doch geklappt hat es erst an diesem Wochenende!

SC Bern gegen EV Zug war die Partie, die diese lange Durststrecke beenden sollte: Halbfinale 3 in der Schweizer Nationalliga A. Ausverkauftes Haus. Und ein spannendes Spiel.

Die richtigen Zutaten für ein tolles Wochenende also.

Wir hatten einen Platz in der Mitte der Berner Stehrampe gefunden, die mit einer großen Choreo die Spieler empfang. Die Gastgeber kamen schwer ins Spiel, erzielten jedoch kurz vor der Pause die erste Führung.

Im Mitteldrittel erhöhte der SCB die Führung. Doch wer vorne nicht trifft, wird hinten bestraft. Eine alte Eishockey-Regel, die sich auch am Samstag wieder einmal bewahrheitete: Zug drehte zur zweiten Pause das Spiel.

Zum letzten Drittel war das Spiel also wieder völlig offen. Es schlug (wieder einmal) die Stunde der Capos, die der Stehgeraden ordentlich einfeuerten. Über ein selbst gebautes Beschallungsystem aus drei Lautsprechern gab der Capo, der dem ganzen Spiel über dem Eis den Rücken zudrehte, immer wieder den Takt (und Text) vor.

Einige Lieder kenne ich aus Deutschland, doch hier und da haben die Schweizer Fans ihre ganz eigene Interpretation. Und dann gab es da noch die Sprechchöre auf Berndütsch, die ich nicht alle verstanden hatte.

Trotz der großen Bemühungen des Capos war die Stimmung laut Fabian am Samstag nicht so gut wie die im Viertelfinale letztes Wochenende.

Mich hat ja – ehrlich gesagt – der Capo mit der Zeit schon ein bisschen genervt. Aber ohne ihn ging irgendwie auch nichts. Nichts desto trotz: mit vollem Einsatz auf den Rängen und auf dem Eis gelang dem SC Bern in der Verlängerung der Siegtreffer. Und die 2:1-Serienführung.

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr