Derbys haben immer einen besonderen Charakter. Dem Charme der großen Rivalität zwischen zwei Klubs folgen auf der ganzen Welt viele Fans in die Eishallen. Wie in Deutschland sind es auch in Nordamerika vor allem die lokalen Derbys, die elektrisierend auf die Zuschauer wirken.

Kurzfristig hatten wir uns vor unserem Abflug nach Kanada über Ticket Exchange noch Karten für das Spiel der Montréal Canadiens gegen die Toronto Maple Leafs gesichert. Der Preis für Plätze in der letzten Reihe des Centre Bell war zwar überteuert, doch jeder Dollar war es wert.

Denn das Spiel zwischen den großen Klubs von Québec und Ontario war eines der besten Spiele, dass ich bisher live vor Ort gesehen habe. Beide Teams boten von Beginn an einen offenen Schlagabtausch, und die Fans honorierten dies mit einer Stimmung, die wir bisher bei unseren NHL-Besuchen vermissten.

Auch als neutraler Beobachter fieberte man richtig mit. Durch das ausgeglichene Spiel blieb es bis zum Schluss spannend. Ausnahmsweise sahen es diesmal auch die Zuschauer so, die erst in den letzten Spielunterbrechungen ihren Canadiens den Rücken kehrten, um frühzeitig nach Hause zu fahren.

Ein gelungener Abschluss unserer Kanada-Reise, die heute zu Ende gegangen ist. Wir sind wieder gesund in Frankfurt gelandet. In den nächsten Tagen werden hier auf Break-Away.de weitere Artikel zu unserem Beobachtungen in Kanada geben. Schaut also die Tage wieder vorbei…

Unterstütze Break-Away.de

Break-Away.de ist ein privates Projekt und finanziert sich aus regelmäßigen finanziellen Beiträgen seiner Leserinnen und Leser. Deswegen kannst Du uns an dieser Stelle über PayPal oder Flattr unterstützen. Vielen Dank!

Spenden mit PayPal

Spenden mit Flattr