Ticker vom Deutschland Cup 2012, 1. Tag

Heute beginnt der 23. Deutschland Cup. In München treffen sich die vier Nationalmannschaften von Deutschland, Kanada, der Schweiz und der Slowakei zum ersten internationalen Test. Auf Break-Away.de berichten wir in unserem täglichen Live-Blog direkt aus der Olympia-Eishalle.

23:46 Uhr:

So, jetzt bin ich wieder zu Hause. Tag 1 des Deutschland Cups geht zu Ende. An dieser Stelle geht es morgen weiter. Gute Nacht!

22:34 Uhr:

Gerade ist die Pressekonferenz durch. Ein langer Tag geht zu Ende und hier noch die O-Töne nach dem Spiel. Zuerst zu hören Dennis Endras, der einen Mini-Einsatz hatte, dann Marcel Müller und schließlich die Pressekonferenz mit den beiden Coaches Pat Cortina und Rich Chernomaz.

21:51 Uhr:

Die Fans feiern und “Oh wie ist das schön”. Noch 2:03 zu spielen und Deutschland steht an der Tabellenspitze des Deuschland Cups.

21:11 Uhr:

Das sieht doch schon ganz gut aus: Deutschland führt mit 1:0 nach zwei Dritteln. Und das durchaus verdient.

20:46 Uhr:

Toooor für Deutschland. Marcus Kink fälscht die Scheibe ab und ist erstmal irritiert, warum alle jubeln. Doch der Puck ist über die Linie gerutscht!

20:26 Uhr:

Die deutsche Mannschaft ist in das Turnier gestartet. Und die ersten 20 Minuten unter der Regie von Pat Cortina sehen doch schon ganzg gut aus. Zwar steht es zur ersten Pause noch 0:0, aber das Spiel macht Spaß. Körperbetonter und intensiver ist es sogar als das vorherige Spiel an diesem Freitag. Komische Situation war die Auswechslung von Rob Zepp – für einen Wechsel.

Ach ja, einen Zuschauerservice, den ich so auch noch nicht gesehen habe, sind die Heizstrahler über der Tribüne.

19:33 Uhr:

Die Halle wird eingeheizt. Gleich kommen die deutschen Nationalspieler aufs Eis, um gegen Kanada zu spielen!

18:51 Uhr:

Die Pressekonferenz nach dem Spiel der Schweiz gegen die Slowakei ist durch. Ich habe für Euch das Statement von Sean Simpson, dem schweizer Trainer, aufgenommen. Zuvor hört hier noch Martin Gerber, der Schlussmann der Eidgenossen.

18:32 Uhr:

Ich war eben kurz in der Mixed Zone. Anders als in der Olympiahalle ist die Mixed Zone eine Sackgasse. Die Spieler laufen also nicht an den Journalisten vorbei. Nur ein paar kommen zu Gesprächen und Interviews in den niedrigen Gang.

18:02 Uhr:

Jetzt aber… Die Slowakei macht den Anschluss – und das vier Minuten vor dem Ende. Bei 3:2 bedeutet das noch mal Spannung bis zum Schluss!

17:53 Uhr:

Es sind noch acht Minuten zu spielen: Die Slowakei kämpft, erreicht aber nicht wirklich was. Dafür sind die slowakischen Fans motivierter als die Anhänger aus der Schweiz!

17:23 Uhr:

Aha, das ist also “Bungee-Bounce”: zwei Menschen sind mit einem Bungee(?)-Seil verbunden und müssen Pucks von links nach rechts tragen.

17:18 Uhr:

Das ging jetzt flott. Innerhalb weniger Sekunden fallen in der Olympia-Eishalle zwei Tore. Zuerst verkürzt die Slowakei auf 2:1, dann schlägt die Schweiz zurück und geht mit einer 3:1-Führung in die zweite Pause.

Jetzt gibt es für die Fans auf dem Eis das “NHL-erprobte Bungee-Bounce”. Man spart nicht bei Superlativen und spricht gar von der “Premiere in Europa”.

17:15 Uhr:

Und die Schweizer mit der richtigen Antwort…

17:14 Uhr:

Knapp zwei Minuten vor der zweiten Pause dann endlich der erste Treffer für die Slowakei! Marcel Hossa macht das 1:2.

17:08 Uhr:

… doch wer vorne die Tore nicht macht, fängt sich hinten welche. Die Schweiz baut die Führung aus.

17:06 Uhr:

Die Slowakei wird scheinbar langsam wach – die ersten richtig großen Chancen bringen Martin Gerber in Bedrängnis.

16:36 Uhr:

Die Schweiz führt nach dem ersten Drittel mit 1:0. Früh sind die Eidgenossen in Führung gegangen und hatten auch danach mehr vom Spiel. Kurz vor der Pause kamen die Slowaken aber häufiger zu Möglichkeiten, blieben aber ohne Erfolgserlebnis.

Auf der Pressetribüne sind die Bedingungen für die Onliner sehr dürftig. Mit ohne Strom und Tisch ist es relativ schwierig zu berichten. Vielleicht ziehe ich in den Pressekonferenz-Raum um!?

16:02 Uhr:

Gerade einmal 16 Sekunden gespielt und die Schweiz führt mit 1:0. Julien Walker verwertet den eigenen Rebound.

15:40 Uhr:

Das Warm-Up ist beendet. Bei den Schweizer wird Martin Gerber das Tor hüten. Die Slowakei startet mit Peter Hamerlik.

15:24 Uhr:

Aus dem Presse-Arbeitsraum – hat mehr was von einem Schlittschuhanschallraum…

15:12 Uhr:

Der Countdown zum ersten Spiel läuft. Noch weniger als 60 Minuten… Im Line-Up der Schweizer fehlen heute Retro Suri und Daniel Rubin. Bei den Slowaken sitzen Michal Chovan und Marcel Hascak auf der Tribüne. Stefan Bauer und Richard Schütz pfeiffen die Partie.

14:38 Uhr:

Nach einem leckeren Mittagessen mit einem guten Freund habe ich nun im Olympia-Eisstadion eingecheckt. Noch ist nicht viel los in der Halle, die Zamboni dreht ihre Runden und präpariert das Eis. Es ist deutlich kälter als in der Olympiahalle – klar. Um 16:00 Uhr geht es los mit der ersten Partie: die Slowakei spielt gegen die Schweiz.

11:21 Uhr:

Der weiß-blaue Himmel über München lädt eher zum Verweilen in der warmen November-Sommer ein. Doch in gut 4,5 Stunden geht es los: dann fällt in der Olympia-Eishalle (diesmal findet der Deutschland Cup nicht in der Olympiahalle statt) zum ersten Mal der Puck aufs Eis. Bis dahin genieße ich noch ein bisschen das Kaiser-Wetter.

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>