Starting Six (35): Pause machen oder besser weiterspielen?

In regelmäßigen Abständen gibt es in unserer Kategorie “Starting Six” sechs interessante Links, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. Link-Vorschläge könnt Ihr uns gerne per Mail oder über Twitter schicken.

1. Ist die Pause gut für den Playoff-Run?

Unsere Nachbarn vom Check-von-hinten haben eine Formel gefunden, um zu errechnen, ob die Pause für die ersten Sechs während der Pre-Playoffs gut ist oder nicht.

Playoff-Mythos entschlüsselt: Pause vs. Rhythmus

2. Bare Münze

Die NHL macht richtig viel Kohle. Pro Spiel können allein durch die Ticketverkäufe bis zu 2 Millionen Dollar eingenommen werden. Dass der kanadische Dollar fast stark ist wie die amerikanische Währung, lässt die Rufe nach neuen Team nördlich der US-Grenze lauter werden.

For NHL, the cash is in Canada

3. Aufbauarbeit

Derzeit findet in Indien der IIHF Challenge Cup of Asia statt. Junge Eishockey-Nationen wie die Vereinigte Arabische Emirate, Makau, Thailand, Malaysia, Indien, Kuwait oder Chinese Taipei spielen in Dehradun um den Titel. Doch es geht dabei eigentlich um mehr, nämlich den Aufbau des Eishockey-Sports in diesen Ländern. Eine schöne Reportage wie Eishockey im Norden Indiens gespielt wird, ist auf IIHF.com zu finden:

Confidence through hockey

4. Feiertag

Der Schweizer Eishockey-Verband hat für den 4. November 2012 den ersten Swiss Ice Hockey Day ausgerufen. Dieser “Feiertag” auf Eis soll sich dann jedes Jahr wiederholen…

“Swiss Ice Hockey Day” als nationaler Eishockeytag in der ganzen Schweiz

5. Der grafische Weg zum Cup

Eine schöne Spielerei, die ich schon mal vor einem Jahr gesehen habe, ist die Visualisierung aller bisherigen Stanley-Cup-Sieger. Nebenbei für die Techies unter uns: das ganze ist in HTML5 dargestellt…

Visualizing the Stanley Cup

6. Dance-Stars

Jeremy Roenick ist ein alter Hase im Eishockey. Dass er Tore schießen kann, wissen wir alle. Aber wie sieht es mit Tanzen aus? Hier ist der Beweis!

VIDEO: Dancing NHL Stars: The Champion

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>